Tips für Ihre Anlage der DruckDaten!

Falls Sie sich unsicher sind, rufen Sie uns besser direkt an.
HotLine 069 420 1010

Mail: info@compare-ffm.de

Ihre DruckDaten können Sie uns auch einfach per wetransfer schicken:

wetransfer.com

Für die reibungslose Abwicklung mailen Sie uns bitte eine AuftragsBeschreibung.

  • Was – Termin – Zielort – Versandart

DatenAnlage Tiff / JPG

  • beim Bild- und GrafikDesignen für den Druck besser besser von Anfang an CMYK als Farbraum wählen
  • DiGiShots und unkonvertierte RGB Daten können wir natürlich auch 1:1 für Sie drucken
  • Bilder mit mind. 70 bis max. 300 dpi auf das Endformat als Tiff anlegen und speichern.

    ACHTUNG!
    Machen Sie sich nicht zu viel Arbeit!
    Interpolieren Sie Ihre Bilder nicht selber.
    Belassen Sie die vorhandene dpi Zahl (Auflösung)
    Wir haben ein spezielles InterpolationsProgramm um Ihre Bilder für den Druck mit 1200dpi perfekt hoch zu rechnen.

  • 100 dpi auf Ihr gewünschtes EndFormat reichen, wir interpolieren Ihre BildDaten für den Druck bis auf 1200 dpi
  • bei TextGrößen unter 8 Punkten pro Zoll, Dokument mit mind. 200dpi anlegen
  • keine AlphaKanäle mitspeichern
  • keine Bild-Tiff-LZW-Komprimierung, sonst bitte vermerken

DatenAnlage Illustrator, InDesign

  • Daten als EPS abspeichern ist am sichersten
  • wenn Sie PDF-sicher sind empfehlen wir Ihnen dennoch Ihre Datei zur eigenen Kontrolle im PhotoShop rendern zu lassen. 72 dpi reichen hier vollkommen aus
  • wenn Schriften nicht vektorisierbar sind, Schriften als TrueType oder PostScriptFonts mit liefern
  • sonst kann es zu nicht gewollten Zeilenumbrüchen und fehlerhaftem „Kerning“ kommen.
  • bei MesseWänden aus Einzelpanelen oder Bahnen keinen Beschnitt anlegen und nicht panellieren – das machen wir für Sie
  • bei Vektorprogrammen einen Rahmen um das Dokument legen, sonst kommt es beim eps/pdf -Export zur BildReduktion auf das Objekt
  • alle in das Dokument eingebundenen Dateien mitliefern
  • bei der Anlage der Datei möglichst Prozessfarben nach „Euroskala gestrichen“ verwenden.
  • offene Dateien sind uns aus ÜberprüfungsGründen am liebsten
  • kleine Änderungen machen wir unaufgefordert
  • wir drucken generell jede Datei vor dem „Final“ in klein an
  • zum Test

DatenAnlage Metallic- und Weiß Druck

  • hier wird es anspruchsvoll – bitte besser anrufen
  • jeder MetallicTon oder Weiß braucht seine eigene Ebene und Bezeichnung
  • Wir stellen Ihne gerne unsere ColorTabels zur Verfügung  069 420 10 10

DateiFormate

  • QuarkXPress
  • Adobe Photoshop
  • Adobe Illustrator
  • FreeHand
  • InDesign
  • Corel Draw
  • EPS-Dateien
  • Tiff-Daten
  • jpg`s
  • PDF-Dateien
  • weitere Dateiformate sind nach Absprache natürlich auch möglich
  • TIP: PFD- und EPS-Dateien zur Kontrolle besser mal im PhotoShoprendern lassen – beim speichern als Voransicht „tiff“ wählen (Quark)

DruckAuflösung

  • lassen Sie sich nicht durch die Endauflösung von 70 bis 350 dpi irritieren.
  • unsere Rips (raster image prozessoren) errechnen aus dieser Auflösung wahlweise eine 300, 600 oder 1200dpi Druckdatei
  • natürlich gilt: je mehr dpi die OriginalDaten haben, desto besser
  • auf Wunsch interpolieren wir Ihre BildDaten mit spezieller Software

FarbRäume

  • idealerweise sollten alle Bilder mit Profil CMYK-Euroskala-gestrichen gespeichert sein
  • Tiff- oder EPS-Dateien
  • sollten Sie keine Erfahrung im „CMYK Farbraum“ haben, können Sie uns auch „RGB“ Daten zur Verfügung stellen.
  • Bitte mitteilen wenn Sie RGB Daten liefern wir separieren kostenlos Ihre Daten, um bestmögliche Qualität zu erreichen.
  • Prinzipiell sollten Sie das „UmherSpringen“ zwischen Farbräumen meiden, da bei jeder FarbraumKonvertierung meist ein Qualitätsverlust stattfindet.

SCAN- UND BILDAUFLÖSUNG

  • Bilder sollten als Endauflösung min. 70 und max. 350 dpi haben.
  • Die Endauflösung berechnet sich folgendermaßen: Soll Ihr Orginal um 400% vergrößert werden, sollten Sie das Orginal mit 400 bis 600 dpi einscannen oder anlegen.
  • bei 300% Vergrößerung also mit 300 – 450dpi. Fotos entweder im Tiff (ohne LZW-Komprimierung) oder in EPS-Format (ohne Komprimierung) speichern.
  • Für Logos, Zeichen, etc. empfehlen wir eine vektorisierte Datei (Freehand, Illustrator, etc.) zu benutzen um ein gestochen scharfen Druck zu bekommen.
  • vektorisiert ist jede Schrift, Grafik oder Logo beliebig skalierbar.

HILFE !

  • sollten Sie sich unsicher sein, stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite
  • die perfekt und termingerechte Umsetzung Ihrer Ideen liegt uns immer am Herzen.
  • wir scannen und bearbeiten wir auch gerne Teile Ihres Jobs.
  • bedenken Sie bitte, das Ihre RGB-Monitor- Voransicht und Kameras mit interpolierten DatenDesigns, besonders bei Aufnahmen mit Kunstlicht zu Abweichungen führen kann.
  • wir emphehlen Ihnen Bilder und Grafiken nach Farbwerten zu korrigieren und HKS- oder Pantone-Farbtöne nach einem Euroskala-ProzessFarbfächer anzulegen.
  • Selbstverständlich bieten wir Ihnen diese Korrekturen auch an.
  • HotLine: 069 – 420 10 10